Spaziergänge

Spaziergang im Harz 

11.10.2020

 

Was hatten wir bloß für ein Glück?!?!

Mein Gott, da hat es Petrus aber mal gut gemeint und hat uns nach einer tagelangen Regenperiode, Sonnenschein geschenkt und hat den Windhahn mal zugestöpselt.

Aber was soll man sagen... Wenn Engel reisen;-)

 

Denn tatsächlich sind einige Engel angereist und ich war überwältigt von den vielen tollen Menschen, die den Weg in den Harz gefunden haben.

 

Mein Göttergatte hatte sich einen recht beschwerlichen Weg ausgesucht und alle sind artig hinterher gelatscht.

(keine Angst, er musste zur Strafe im Schuppen schlafen)

Aber man muss schon gestehen, umso beschwerlicher es wurde, desto herrlicher wurde dieses hübsche Plätzchen und wir konnten mitten im idyllischen Wald, direkt am Erichsburger Teich, ein tolles Picknick veranstalten.

OKeeeee... es war schon schöööön:-)

Angefangen von unserer eigenen sagenharzer Familie, bis hin zu unseren zukünftigen Welpeneltern, wunderbaren Freunden, über neugierige Eurasierinfizierte und unseren wunderschönen zukünftigen Welpenpapa (den wir hier natürlich inkognito halten, dat is ja wohl ma klar wie Klosbrühe))

Es war ein gelungener Tag und die Hunde haben sich einfach wunderbar verstanden, so das es einem schon ein wenig spooky vorkam, so ganz ohne Zankereien:-)

Leider konnten wir den Harz auch von seiner traurigsten Seite einmal sehen und kennenlernen. Auch ich als Ur- Harzer war sehr erschrocken was uns unserem wunderschönen Wald geworden ist.

Ein ganz eigenes Bild, was ich geschossen habe, spiegelt den Harz wieder... leer!!!

nichtsdestotrotz war es einfach herrlich und ich danke allen für diesen tollen Tag und freue mich auf das nächste Mal:-)

 

 

unser abgeholzter Harz und die traurigen Seiten der grünen Hölle!!!

Der Borkenkäfer hat uns mächtig im Griff und die starken Stürme haben ihr restliches dazu getan.